TV Neidlingen – FC Unterensingen 2:4 (0:3): Die Neidlinger kamen im Spiel um den fünften Platz nur sehr schwer in die Gänge. Unliebsame Folge: Nach 17 Minuten lagen die TVN-Kicker scheinbar hoffnungslos zurück. Die Unterensinger verwalteten den sicheren 3:0-Vorsprung zunächst ohne größere Probleme, die Neidlinger blieben  häufig schon vor dem gegnerischen Strafraum stecken.  Doch nach dem Wechsel kam überraschenderweise Spannung in die Partie, als die Neidlinger auf 2:3 herankamen. Besonders der Treffer zum 2:3 sorgte zudem für Verzückung beim TVN-Anhang. Spielertrainer Oliver Sekan („ich habe es einfach probiert“) drosch den Ball aus rund 20 Metern Entfernung in den rechten Torwinkel. Eine Unaufmerksamkeit in der Neidlinger Hintermannschaft sicherte den FCU schließlich den Sieg. „Ich kann meiner Mannschaft trotz der Niederlage keinen Vorwurf machen“, sagte Sekan nach dem Match, „wir haben gekämpft und verloren. Immerhin haben wir endlich mal wieder beim Teckbotenpokal die Vorrunde überstanden. Mit der Leistung beim Turnier bin ich somit durchaus zufrieden.“ Tore: 0:1 Peter Ofori-Krah (6.), 0:2 Hanno Hügel (14.), 0:3 Roberto Misciali (17.), 1:3 Markus Binder (41.), 2:3 Oliver Sekan (47.), 2:4 Sven Romer (58.).

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de