TSV Notzingen – AC Catania Kirchheim  1:3 (0:2):  Was für eine Enttäuschung für TSVN-Trainer Ronald Witt: „Wenn man so lustlos spielt kann man kein Spiel gewinnen.“ Der AC Catania Kirchheim war am Ende ein absolut verdienter Sieger und AC-Spielertrainer Cesare D’Agostino überglücklich: „Meine Spieler haben mich positiv überrascht.“ Die Eichert-Elf kam erst in der zweiten Hälfte zu ihrer ersten nennenswerten Torchance durch Fabian Schäfer es fehlte aber insgesamt der nötige Siegeswille um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Tore: 0:1, 0:2 Alfio Parrinello (15., 22.), 1:2 Daniel Deuschle (36.), 1:3 Jeerethan Jeevaratnam (58.).

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de