TSV Weilheim – FC Unterensingen 5:4 n. E. (0:1, 1:1): Erst verschätzte sich Dominik Drexler bei einem Aufsetzer und verschuldete mit diesem Fehler die Unterensinger Führung. Im Elfmeterschießen wurde der Torwart dann zum Matchwinner. Der Weilheimer Schlussmann machte gleich zwei Elfer unschädlich. Unrühmlicher Höhepunkt der Partie war die Entgleisung von Gianfranco Latte, der Andreas Elze an der Gurgel packte und dafür vom Platz flog. Weilheim drückte in Unterzahl und wurde eine Minute vor Schluss mit dem Ausgleich belohnt.

Tore: 0:1 Roberto Misciali (24.), 1:1 Kai Sigel (59., Foulelfmeter). Besonders Vorkommnis: 32. Rot für Gianfranco Latte.

 

 

 

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de