SF Jebenhausen – TSV Ohmden 2:0 (1:0): Die Ohmdener verabschiedeten sich mit einer mäßigen Leistung aus dem Turnier. Zu kombinationsschwach agierten sie in der Offensive, zu anfällig waren sie in der Defensive. Schon vor der Pause hätte das Match entschieden sein können. SFJ-Torschütze Bardo hämmerte nur vier Minuten nach dem 1:0 die Kugel an die Unterkante der Latte, die Kugel sprang nur wenige Zentimeter vor der Linie auf. In der zweiten Halbzeit hatten die Ohmdener ihre beste Gelegenheit – ein fulminanter Schuss prallte ebenfalls von der Unterkante der Latte ab, landete nur wenige Zentimeter vor der Linie. Tore: 1:0 Dominik Bardo (21.), 2:0 Jens Geul (60.).

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de