SF Dettingen – TSV Weilheim II 1:2 (1:0): „Alles reine Kopfsache. Wir hatten vorher zwei Siege, die Weilheimer zweimal verloren. Da haben wir den Gegner unterschätzt.“ So erklärte Erhard Reinhofer die überraschende Niederlage des bisherigen Gruppenersten. Der ehemalige Co-Trainer vertrat Coach Peter Merkle, dem in der Nacht zuvor ein freudigeres Ereignis vergönnt war – er wurde Vater. Der bisher torlose TSV erzielte alle drei Treffer, zwei ins richtige, eines ins falsche Tor…

Tore: 1:0 Robin Hartmann (24., Eigentor), 1:1 Björn Bachofer (34-). 1:2 Sebastian Hieber (34.).

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de