TSV Jesingen I – TV Jebenhausen 4:4 (1:2):  Die Jesinger entgingen knapp einer Blamage. Nach haarsträubenden Fehlern in der Abwehr lag der Bezirksligist bereits 1:4 im Rückstand, ehe der Kampfgeist beim Team von Viktor Oster erwachte. Extrem turbulent war die Schlussphase, als beim Stand von 4:4 zunächst der Jebenhausener Robert Wais freistehend über das Jesinger Tor schoss und im Gegenzug Schiedsrichter Steffen Müller (Nürtingen) einen Jesinger Treffer annullierte. „Ein klares Abseits, da  Michael Thon per Kopf auf den im Abseits stehenden Schützen Timo Spielvogel verlängert hat“, erläuterte der Unparteiische nach dem Match die umstrittene Szene. Tore: 0:1 Cengiz Kurtcu (22.), 1:1 Michael Thon (26.), 1:2, 1:3, 1:4  Robert Spieske (29., 31., 45.), 2:4 Christian Müller (48.), 3:4 Heiko Blocher (52.), 4:4 Michael Thon (55.).

 

--- zurück ---

Home: www.teckbotenpokal-2008.de